Artikel-Schlagworte: „Zahl des Tages“

Zahl des Tages: Kleine Betriebe stellten in der Krise am meisten ein

1. Dezember 2010 von Ralph Meinhold

In einer Befragung unter Arbeitgebern hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) festgestellt, dass die Hälfte aller sozialversicherungspflichtigen Einstellungen in Betrieben mit weniger als 50 Beschäftigten erfolgte.

Die Studie finden Sie auf der Seite der IAB

LinkedInXINGWebnewsPrintEmailEmpfehlen

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Februar 2010

25. Februar 2010 von Pressemitteilung

H. Alt

H. Alt

“Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt in Deutschland bleiben auch im Februar moderat. Die Arbeitslosigkeit ist lediglich im jahreszeitlich üblichen Umfang gestiegen, die Beschäftigung hat sogar wieder zugenommen und die Kräftenachfrage zeigt sich stabil”, so fasste das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), Heinrich Alt, die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Februar 2010 zusammen.

Arbeitslosenzahl im Februar: +26.000 auf 3.643.000 Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: +91.000 Arbeitslosenquote im Februar: +0,1 Prozentpunkte auf 8,7 Prozent (mehr …)

Zahl des Tages – Ausgaben für Versicherungen

27. Januar 2010 von admin

Ausgaben für Versicherungen

Ausgaben für Versicherungen

150 Mrd. Euro

Die privaten Haushalte haben im vergangenen Jahr 150 Mrd. Euro für Versicherungen ausgegeben. Im Jahr 2005 waren es noch 116 Mrd. Euro.

Zahl des Tages – Geldvermögen

6. Januar 2010 von Gastautor

Geldvermögen der Deutschen, 28 % Anlage bei Versicherungen

Geldvermögen und Anlage bei Versicherungen

4,6 Billionen Euro

Die Bundesbürger verfügten 2009 über ein Geldvermögen von 4,6 Billionen Euro, davon hatten sie 28 Prozent bei Versicherern angelegt.

Quelle: FDT

Zahl des Tages – Benachteiligung von Frauen

4. Dezember 2009 von Ralph Meinhold

Frauen: weniger "Bezahlung" schon als Kind

weniger "Bezahlung" schon als Kind

€ 2,95

Schon von Kindesbeinen an werden Frauen beim „Einkommen“ benachteiligt. Nach einer bundesweiten Befragung des Kinderbarometers der Landesbausparkassen erhalten Töchter im  Durchschnitt € 16,13.  Söhne erhalten dagegen €2,95 mehr, nämlich durchschnittlich € 19,08 pro Monat.  Oder in Prozent ausgedrückt 15,5 % mehr.

Zahl des Tages

2. Dezember 2009 von Gastautor

381424_R_by_berwis_pixelio.de11.955 Arbeitsstellen

In den ersten zehn Monaten 2009 haben Finanzdienstleister, Versicherer und Immobilienfirmen bundesweit 11.955 Stellen für Finanzexperten ausgeschrieben. Das zeigt eine Studie des Personaldienstleisters Adecco. Das ist ein Rückgang von 37,9 Prozent oder 7.300 Anzeigen. Besonders gefragt waren Finanzprofis 2009 nicht in Frankfurt, sondern in Berlin.

Zahl des Tages

20. November 2009 von Ralph Meinhold

35,66 Mrd. Euro

Die Einführung der Kopfpauschale zur Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung würde den Staat allein im Jahr 2011 mindestens 35,66 Mrd. Euro kosten. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie an der Universität Köln.

Zahl des Tages: 35,66 Mrd. Euro

Die Einführung der Kopfpauschale zur Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung würde den Staat allein im Jahr 2011 mindestens 35,66 Mrd. Euro kosten. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie an der Universität Köln.

Zahl des Tages

19. November 2009 von Ralph Meinhold

83,4 Mrd. Euro

Die deutschen Lebensversicherer haben ihre Beitragseinnahmen 2009 um 4,8 Prozent auf 83,4 Mrd. Euro gesteigert. Im März dieses Jahres ging der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft noch von einem Minus von zwei bis drei Prozent aus.

Quelle: Finacial Times Deutschland