Artikel-Schlagworte: „Weiterbildung“

Stellenangebot Arbeitsmediziner (m/w) – bundesweit

23. April 2015 von Ralph Meinhold

Für ein Unternehmen im Bereich Gesundheit und Arbeitssicherheit suche ich ab sofort bundesweit Arbeitsmediziner, Betriebsmediziner (m/w) oder Ärzte für die Weiterbildung (m/w) zum Facharzt für Arbeitsmedizin. Ihre Aufgabe: das Spektrum reicht von der Gesundheitsvorsorge über die Reisemedizin bis hin zur arbeitsmedizinischen Begutachtung und das alles bei flexiblen Arbeitszeiten ohne Nachtschicht und Wochenenddienst

Stellenangebot Arbeitsmediziner, Betriebsmediziner (m/w) oder Ärzte für die Weiterbildung (m/w) zum Facharzt für Arbeitsmedizin; Bild: © P. G. Meister / Pixelio

Stellenangebot Arbeitsmediziner, Betriebsmediziner (m/w) oder Ärzte für die Weiterbildung (m/w) zum Facharzt für Arbeitsmedizin; Bild: © P. G. Meister / Pixelio

Klicken Sie auf “Weiterlesen” um mehr über die Aufgaben und Anforderungen für das Stellenangebot Arbeitsmediziner, Betriebsmediziner (m/w) oder Ärzte für die Weiterbildung (m/w) zum Facharzt für Arbeitsmedizin zu erfahren! Vielleicht kennen Sie ja auch jemand den das Stellenangebot interessieren könnte, dann empfehlen Sie es weiter und sichern Sie sich eine Empfehlungsprämie!

Tragen Sie sich auch in unseren Newsletter ein, so bleiben Sie immer auf dem Laufenden

(mehr …)

Stellenangebot St. Gallen: Assistent HR Bildung (m/w)

28. Februar 2014 von Ralph Meinhold

Ab sofort suche ich für einen Mandanten in der Schweiz einen Assistent HR Bildung (m/w) in St. Gallen. Ihre Aufgabe ist vor allem die Unterstützung im Selektions- sowie Umsetzung des Anstellungsprozesses von Studierenden und Praktikant/innen in verschiedenen Studiengängen.

Stellenangebot: Assistent HR Bildung (m/w) in St. Gallen; Bild: © P. G. Meister / Pixelio

Stellenangebot: Assistent HR Bildung (m/w) in St. Gallen; Bild: © P. G. Meister / Pixelio

Jetzt auf diese Stelle bewerben

Klicken Sie auf “Weiterlesen” um mehr über die Aufgaben und Anforderungen als Assistent HR Bildung (m/w) in St. Gallen zu erfahren!
Vielleicht kennen Sie ja auch jemand den das Stellenangebot interessieren könnte, dann empfehlen Sie es weiter und sichern Sie sich eine Empfehlungsprämie von € 500!

 

(mehr …)

Versicherungen investieren verstärkt in eigene Mitarbeiter

4. August 2011 von Pressemitteilung

Versicherungsunternehmen investieren verstärkt in Mitarbeiter;Bildquelle: G. Altmann / pixelio.de

Versicherungsunternehmen investieren verstärkt in Mitarbeiter;Bildquelle: G. Altmann / pixelio.de

88 Prozent der Versicherungsentscheider geben an, bis 2014 gezielt in das Fachwissen ihrer Mitarbeiter investieren zu wollen – das ist ein Plus von elf Prozentpunkten gegenüber dem Jahr 2008. Damit zählt das Human Capital Management neben Servicequalität und Kosteneffizienz zu den drei wichtigsten strategischen Schwerpunkten der kommenden drei Jahre. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle “Branchenkompass 2011 Versicherungen” von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Aufgrund der demographischen Entwicklung stehen immer weniger qualifizierte Berufsanfänger zur Verfügung. Zudem sind die Unternehmen vor allem an Abiturienten interessiert. (mehr …)

Neue forsa-Umfrage 2010 zeigt: Weiterbildungsetats werden flexibler gehandhabt

9. Februar 2010 von Pressemitteilung

Unternehmen setzen weiterhin auf Mitarbeiterqualifizierung, nur wenige Arbeitgeber planen Kürzungen

Unternehmen setzen weiterhin auf Mitarbeiterqualifizierung, nur wenige Arbeitgeber planen Kürzungen

Trotz anhaltender Wirtschaftskrise kennen Arbeitgeber den Wert von betrieblichen Qualifizierungsmaßnahmen für den Unternehmenserfolg: 2010 wollen daher 48 Prozent der Betriebe in Deutschland mit mehr als 150 Mitarbeitern ihren Weiterbildungsetat unverändert zum Vorjahr beibehalten – 15 Prozent planen sogar, ihr Budget für Fortbildungen weiter auszubauen. Dies ist das Ergebnis der repräsentativen forsa-Studie unter Personalverantwortlichen im Auftrag des ILS Institut für Lernsysteme und der Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH), deren Ergebnisse den beiden Instituten seit heute vorliegen. Demnach geben lediglich 8 Prozent der Befragten an, für 2010 Kürzungen im Weiterbildungsetat vorzunehmen – 2 Prozentpunkte weniger als 2009. In 27 Prozent der befragten Unternehmen gibt es keinen festen Etat für Weiterbildungen. (mehr …)