Artikel-Schlagworte: „Verdienst“

Verdienstentwicklung in der Wirtschaftskrise im Jahr 2009

25. März 2010 von Pressemitteilung

Verdienst im Jahr 2009

Verdienst im Jahr 2009

Nach Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind die Reallöhne vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr um 0,4% gesunken. Dabei blieben die Bruttomonatsverdienste im Jahr 2009 konstant, die Verbraucherpreise erhöhten sich um 0,4%. 2008 waren die Reallöhne noch um 0,4% (Bruttomonatsverdienste + 3,0%, Verbraucherpreise + 2,6%) gestiegen. Bezogen auf das vierte Quartal 2009 sind die Reallöhne gegenüber dem vierten Quartal 2008 ebenfalls um durchschnittlich 0,4% (Bruttomonatsverdienste 0,0%, Verbraucherpreise + 0,4%) gesunken.

Die schwache Entwicklung der Bruttoverdienste im Jahr 2009 ist vor allem auf starke Einbrüche bei den häufig konjunkturabhängigen Sonderzahlungen zurückzuführen. Im Durchschnitt aller erfassten Wirtschaftszweige gingen die Sonderzahlungen im Vergleich zu 2008 um 6,2% zurück. Besonders hohe Verluste bei Sonderzahlungen mussten zum Beispiel Beschäftigte von Banken und Versicherungen mit 20,0% hinnehmen. In der Automobilindustrie sanken die Sonderzahlungen um 15,4%. Die Grundvergütung, also Bruttoverdienste ohne Sonderzahlungen, stieg dagegen um 1,2%. (mehr …)

Manager verdienen im Ruhrgebiet fünfmal so viel wie in der Hauptstadt

5. März 2010 von Pressemitteilung

Managergehälter

Managergehälter

Im Ruhrgebiet verdienen Manager fünfmal so viel wie ihre Kollegen in der Hauptstadt. Dies geht aus der aktuellen Studie “Managergehälter 2009” des Bundesanzeiger Fachverlags hervor. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 1,8 Millionen Euro beziehen die Vorstandsvorsitzenden im Postleitzahlengebiet 4 höhere Vergütungen als in der restlichen Republik. Die Berliner CEOs verdienen mit durchschnittlich 379 Tausend Euro am wenigsten. Und dies, obwohl Unternehmen wie Air Berlin und der Axel Springer Verlag in Berlin sitzen. Der Kohlenpott bietet also nicht nur als Kulturhauptstadt ein reizvolles Angebot, sondern erweist sich auch für Manager als Arbeitsmarkt mit attraktiven Arbeitgebern. Hier verdienen sie mehr als eineinhalb Mal so viel wie im deutschlandweiten Durchschnitt. Quelle: Bundesanzeiger