Artikel-Schlagworte: „Soziale Netzwerke“

Jobbotschafter.de – Die „Mitmach“-Jobbörse für jedermann

19. Januar 2011 von Ralph Meinhold

Werden Sie Jobbotschafter!

Werden Sie Jobbotschafter!

Im Web 2.0 – dem sogenannten „Mitmach“- Internet, haben sich Internetuser von passiven Konsumenten zu aktiven Produzenten mit Facebookprofilen und eigenen Blogs und Foren entwickelt. Die Welt des Social Web verhilft uns allgemein zu mehr Interaktivität und Transparenz. Eben diese beiden Merkmale beschreiben auch das Hauptanliegen von Jobbotschafter.de, einer neuen „Mitmach“-Jobbörse für jedermann. Melden Sie sich noch heute noch hier an und werden Sie selbst Jobbotschafter.

(mehr …)

Virtuelle Finanzmesse für die Finanzbranche

17. Januar 2011 von Gastautor

Virtuelle Finanzmesse für die Finanzdienstleistungsbranche

Virtuelle Finanzmesse für die Finanzdienstleistungsbranche

Konventionelle Messen, auch im Finanzbereich, gehören der Vergangenheit an. „Die Zukunft ist die online Messe“, so der Veranstalter Dejan Novakovic, Geschäftsführer von 4.0 media www.4punkt0.eu , anlässlich der Eröffnung der neuen Finanz-Webmesse.com. Für Novakovic ermöglicht ein virtueller Messestand, den Produzenten und Dienstleistern sich und ihre Angebote einem breiten Publikum zu präsentieren und somit Kunden zu gewinnen. Die Kontakthäufigkeit im Netz ist dabei um ein vielfaches höher als bei einer realen Messepräsenz. Nutzen auch Sie diesen neuen Weg des Marketing und das zu einem ermäßigten Preis.

(mehr …)

Netzwerken als Karriere-Beschleuniger

12. November 2010 von Ralph Meinhold

durch Netzwerke kommen Sie schneller zum Traumjob; Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de

durch Netzwerke kommen Sie schneller zum Traumjob; Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Früher nannte man es Buschtrommel oder Mund zu Mund Propaganda – im Internet nennt man es  heute „Social Media“. Eng verbunden damit ist das „Netzwerken“. Eigentlich alles alt bekannte Dinge nur, dass sie jetzt nicht mehr allein im direkten Freundes- und Bekanntenkreis stattfinden, sondern auch im virtuellen Raum,mit virtuellen Freunden. Restaurants hat man sich schon immer gegenseitig empfohlen oder  Handwerker und Ärzte ausgetauscht, jetzt nutzt man sein virtuelles Netzwerk, um Informationen auszutauschen oder Empfehlungen zu geben.  Was im direkten Freundeskreis funktioniert, klappt auch im Internet; hier vielleicht sogar noch besser, da man mit einem größeren Netz in Kontakt treten kann. Für die meisten ist natürlich nicht der Austausch von Restaurantempfehlungen oder Handwerkern interessant, sondern Verbraucherinformationen und vor allem schnell Informationen zu neue Stellen oder Karrieremöglichkeiten zu erhalten. Es gibt definitiv den Job, den man sich wünscht, man muss ihn nur finden. Noch besser: man muss von dem gefunden werden, der ihn anbietet. (mehr …)

Soziale Netzwerke wichtig für Arbeitnehmer

4. August 2010 von Ralph Meinhold

Umfrage zur Wichtigkeit von sozialen Netzwerken

Umfrage zur Wichtigkeit von sozialen Netzwerken; Bild: © S. Hofschlaeger / pixelio.de

Sind soziale Netzwerke wie Xing, Facebook, Twitter, Linked In, usw. wirklich im Berufsleben wichtig? Dieser Frage ging eine Forsa Umfrage der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) nach. 1000 Arbeitnehmen im Alter von 25 bis 65 Jahre wurden befragt, wie wichtig sie Soziale Netzwerke (Social Networks) für ihren beruflichen Erfolg halten. Die überraschende Zahl, 74 % messen Sozialen Netzwerken einen hohen Stellenwert bei. Somit sind Soziale Netzwerke für die Befragten an 4. Stelle der wichtigen Faktoren für beruflichen Erfolg. Am wichtigsten sind für die Befragten Fachwissen (90 %), Intelligenz (83 %) und allgemeine soziale Kompetenz (79 %). (mehr …)

Jobsuche im Web 2.0 – Tipps von Simone Janson

29. Juli 2010 von Ralph Meinhold

Bei Twitter habe ich heute einen interessanten Beitrag zur Jobsuche im Internet oder Web 2.0 gefunden, den ich unseren Lesern nicht vorenthalten will. Den Beitrag  von Frau Simone Janson finden Sie unter diesem Link.

Nutzen Sie Soziale Netzwerk? Nutzen  Sie diese Netzwerke auch für die Jobsuche? Wenn ja, wie nutzen Sie diese Netzwerke?

Soziale Netzwerke kein Gesprächsthema – nur 1 Bewerber von 10 wird auf sein Profil in sozialen Netzwerken angesprochen

10. März 2010 von Pressemitteilung

Persönliche Daten aus sozialen Netzwerken spielen in Vorstellungsgesprächen keine Rolle. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der Online-Jobbörse www.stepstone.de an der 10.951 Fach- und Führungskräfte aus acht europäischen Ländern teilnahmen, davon 4.374 aus Deutschland. So geben 89 Prozent der deutschen Befragten an, in einem Vorstellungsgespräch noch nie mit ihren Profildaten konfrontiert worden zu sein. Nur sieben Prozent wurden während der Bewerbungsphase schon einmal direkt auf ihr Netzwerkprofil angesprochen. Weitere vier Prozent behaupten, der Unternehmensvertreter habe sich auf Informationen bezogen, die er wahrscheinlich in einem sozialen Netzwerk recherchiert habe.

“Personaler in Unternehmen nutzen soziale Netzwerke ganz offensichtlich viel weniger als oft angenommen. Unsere Umfrage zeigt: Private Profilinformationen werden größtenteils nicht herangezogen, um den jeweiligen Bewerber einzuordnen. Gerade im Umgang mit schwer zu findenden Fach- und Führungskräften setzen HR-Verantwortliche in erster Linie auf bewährte Methoden, um herauszufinden, ob ein Kandidat für eine Position geeignet ist oder nicht. Eine oberflächliche Recherche kann zu voreiligen Beurteilungen führen,” so Wolfgang Bruhn, Vorstand der StepStone Deutschland AG.

Im internationalen Vergleich liegen die deutschen Ergebnisse im Trend. Denn auch europaweit sagen 90 Prozent der befragten Kandidaten, dass sie in einem Vorstellungsgespräch noch nie mit ihren Profildaten aus einem sozialen Netzwerk wie Facebook oder LinkedIn konfrontiert wurden. Der höchste Wert diesbezüglich kommt aus Schweden, wo 93 Prozent der Befragten entsprechend antworteten. In Norwegen behaupten immerhin zehn Prozent bereits auf ihre Profildaten angesprochen worden zu sein. Quelle: Stepstone

Unternehmen nutzen Internet für Bewerber-Auswahl

25. August 2009 von Ralph Meinhold

Die Bewerbung für den neuen Job ist geschrieben und abgeschickt. Nun heißt es warten. Darauf, dass sich das Unternehmen entscheidet, für oder gegen ein Bewerbungsgespräch mit dem potentiellen Mitarbeiter. Dass viele Unternehmen auch das Internet befragen, bevor sie über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch entscheiden, ist vielen Arbeitnehmern gar nicht bewusst. (mehr …)

Wer bin ich? Darstellung der Netzreputation

24. August 2009 von admin

Online Reputation, also die eigene Darstellung im Internet ist derzeit in aller Munde. In der nächsten Zeit werden auch wir in unserem Blog vermehrt über dieses Thema schreiben und auch ein Gastautor wird sich zu diesem Thema äußern. Vorweg eine Vorstellung von Personas, einem Online Projekt, dass mit Hilfe des Namens feststellen will, welche Onlinecharakteristik man hat. Aufmerksam geworden bin ich auch das Projekt hier. Nach Eingabe des Vor- und Nachnamens wird das Internet durchforstet und dann wird anhand eines Balken-Diagramms angezeigt, wie man im Internet gesehen wird. Ganz perfekt ist das System noch nicht, so kann es mehrere Personen mit dem selben Namen nicht unterscheiden und außerdem erhält man beim gleichen Namen immer wieder verschiedene Ergebnisse. Trotzdem finde ich es ganz nett und auch eine schöne Darstellung. Hier sehen Sie mein Ergebnis:

RalphMeinholdImWeb_gestaucht

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht wie Sie im Internet gesehen werden und welche Spuren Sie hinterlassen? Haben Sie Personas getestet? Wie ist Ihr Ergebnis? Schicken Sie es uns als Screenshot

MMK Personalberatung mit eigener Fanpage auf Facebook

23. August 2009 von Ralph Meinhold

Neben unserem Profil bei Facebook haben wir jetzt auch unsere eigene Fanpage bei Facebook. Sie können Sie hier erreichen:

Soft Skills entscheiden über Einstellung oder nicht

17. August 2009 von Ralph Meinhold

Soft Skills sind mittlerweile für Personaleinstellungen immer wichtigere Voraussetzungen. Soft Skills, die weichen Fähigkeiten, wurden früher als soziale Fähigkeiten bezeichnet. Sie treten immer stärker bei Bewerbungsgesprächen in den Vordergrund. Die Hard Skills, also das fachliche Wissen, werden vorausgesetzt. Die Entscheidung, welcher Bewerber tatsächlich die angebotene Stelle bekommt, wird immer öfter anhand dieser Soft Skills getroffen. (mehr …)