Wer verdient an der Piraterie?

30. Juli 2009 von Diedrich Klusmann

Die Piraten sind nicht die Einizigen die verdienen

Die Piraten sind nicht die Einizigen die verdienen

Somalische Piraten haben im Golf von Aden seit Januar 130 Schiffe angegriffen. Für ihre Freilassung fordern die Seeräuber hohe Lösegelder und bekommen sie auch. Sicherheitsfirmen und Versicherungen reagieren mit besonderen Angeboten – und verdienen damit gutes Geld.

Die Hart Security Company verkauft Sicherheit: in der Luft, zu Land und zu Wasser. Als im Golf von Aden immer mehr Schiffe verschwanden, eröffnete die in Singapur ansässige Firma kurzerhand ein Büro in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa. Von hier aus koordiniert sie eine Art Begleitservice für Schiffe, die die gefährliche Reise vom Suezkanal bis in den Persischen Golf antreten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer soll die Impfung bezahlen – die Krankenkassen und die Schweinegrippe

29. Juli 2009 von Ralph Meinhold

Schweinegrippe-Impfung, wer trägt die Kosten

Schweinegrippe-Impfung, wer trägt die Kosten

Die Zahl der Infizierten steigt täglich. Waren es am 24. Juli noch 3349 gemeldete Fälle wurden am 27.Juli bereits 3810 Infizierte vom Robert Koch Institut gemeldet. Der Vizepräsident des Robert Koch Institutes erklärt deshalb: „Die Pandemie ist bei uns angekommen.“ Aktuelle Zahlen über die Entwicklung der gemeldeten Fälle aufgeschlüsselt nach Bundesländern finden Sie unter diesem Link. Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Mitarbeitergespräch

28. Juli 2009 von Gastautor

Gastbeitrag von Günter Hartmann

Das Mitarbeitergespräch ist ein Instrument der Personalentwicklung und der Mitarbeiterführung. Das Mitarbeitergespräch findet zwischen den zuständigen Führungskräften (den zuständigen Vorgesetzten) und den Mitarbeitern statt. In vielen Unternehmen ist das Mitarbeitergespräch entweder durch Tarifvertragoder durch Betriebsvereinbarungen festgeschrieben. Meist findet es einmal jährlich statt. Aber auch ohne diese Festschreibung ist es ein wichtiges Führungsinstrument, da dadurch die Mitarbeiter stärker in das betriebliche Geschehen eingebunden werden und die Führungskräfte sich ein Bild über den Stand des jeweiligen Mitarbeiters machen können. Diesen Beitrag weiterlesen »

Tipps zum Vorstellungsgespräch Teil 3 – das Auftreten

28. Juli 2009 von Ralph Meinhold

Sie dezent und vermeiden Sie, dass Sie Ihr Gegenüber durch die eigene Kleidung in den Schatten stellen. Gerade in der Versicherungs-, Banken- und Beraterbranche ist eine konservative Kleidung angemessen. Bei kreativen Berufen dagegen, ist der klassische Look nicht die beste Wahl. Auf jeden Fall sollte die Kleidung sauber und ordentlich sein. Einen guten Beitrag zur richtigen Kleidung beim Vorstellungsgespräch finden Sie in diesem Blog. Diesen Beitrag weiterlesen »

Tipps zum Vorstellungsgespräch Teil 2 – Vorbereitung auf das Gespräch

24. Juli 2009 von Ralph Meinhold

Um im Vorstellungsgespräch zu punkten, ist es wichtig, sich über das Unternehmen, bei dem man das Vorstellungsgespräch führt, zu informieren. Informationen kann man sich über die Firmenhomepage, über Google und über Printmedien beschaffen. Sie sollten wissen, welche Rechtsform das Unternehmen hat, wie viele Mitarbeiter für das Unternehmen arbeiten, welche Geschäftsfelder das Unternehmen abdeckt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Hessen: Einsteiger oder Profis zur Übernahme einer Agentur gesucht

23. Juli 2009 von Ralph Meinhold

Für einen einen deutschlandweit tätigen Spezialversicherer suchen wir passende Vertriebsprofis. Der Vorteil bei diesem Versicherer für Sie als Handelsvertreter nach HGB 84 ist, dass Sie Bestandsschutz haben und Sie von dem Unternehmen die Kontakte zu Ihrem Kundenklientel erhalten. Eine leistungsgerechte Vergütung, ein attraktives Karrieremodell sowie günstige Produkte bieten Ihnen optimale berufliche Perspektiven als Versicherungsfachmann/Versicherungsfachfrau. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer versichert gegen Katastrophen?

23. Juli 2009 von Diedrich Klusmann

Manager deutscher IT- und Medienunternehmen sind chronisch unterversichert, wenn es um ihre persönliche Haftung geht. Das glaubt der 66-jährige Chef des auf den Bermudas beheimateten Versicherungskonzerns Hiscox. Jetzt startet er in Deutschland eine Marketingoffensive für die Vermögensschaden-Haftpflichtdeckung in diesen Branchen. “Hier in Deutschland gibt es mehr als 3500 IT-Unternehmen”, sagte Hiscox in einem Interview. “Der Markt ist da. Jetzt geht es darum, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass eine solche Haftpflichtdeckung nötig ist.” Diesen Beitrag weiterlesen »

Ist Ihr Drahtesel versichert?

22. Juli 2009 von Ralph Meinhold

400953_R_K_B_by_Christa-Kalz_pixelio.de

Besonderes teure Fahrräder sind oft nicht versichert

358.049 Fahrräder wechselten im Jahr 2008 nach Angaben des Bundesinnenministeriums unfreiwillig den Besitzer. Besonders hochwertige Fahrräder werden von den Dieben bevorzugt. Leider besteht bei den Bestohlenen sehr oft aber kein Versicherungsschutz und sie bleiben auf dem Schaden sitzen. Wichtig ist es zunächst einmal bei der Hausratversicherung nachzufragen, ob und in welcher Höhe Fahrräder mit eingeschlossen sind. Allerdings sollte man sehr genau nachfragen, z.B. schließen einige Versicherung einen Diebstahl in der Nacht aus – das Fahrrad ist nur von 6 bis 22 Uhr versichert. Diesen Beitrag weiterlesen »

Rechtsschutzversicherungen im Test

22. Juli 2009 von Ralph Meinhold

In der August Ausgabe von Stiftung Warentest sind Rechtsschutzversicherungen auf dem Prüfstand. Das Testurteil: Keine der 45 getesteten Versicherungen bietet einen Rundum-Schutz. Nur 7 Policen erhielten das Testurteil gut, die meisten erhielten ein „ befriedigend“ und drei sogar nur ein „ausreichend“.  Ein weiteres Fazit des Tests: Rechtsschutzversicherungen sind seit dem letzten Test im Jahr 2006 um 25 % teurer geworden, ohne dass sich die Deckungssummen erhöht haben. Den vollständigen Test können Sie hier nachlesen. Einen weitergehenden Überblick finden Sie außerdem  unter diesem Link.

Allianz24.de wird eingestellt

22. Juli 2009 von Ralph Meinhold

Der Allianz Konzern stellt im September seinen Online Vertrieb Allianz24.de ein. Noch vor zwei Wochen hatte Gerhard Rupprecht, Allianz-Chef Deutschland, in einem Interview mit der WirtschaftsWoche verkündet, dass die Allianz24 ausgebaut werden soll. Die komplette Einstellung des Online-Angebots liegt nach einem Unternehmenssprechen an dem “klassischen Konflikt der Vertriebskanäle”. Schon in der Vergangenheit haben die rund 10.000 Agenturvertreter Protest gegen das Online-Portal angemeldet, da sie darin eine Konkurrenz aus dem eigenen Haus gesehen haben. Durch den billigeren Onlinevertrieb hatten sie Provisionen und Kunden verloren.

Die Entscheidung des Konzerns, die Allianz24 einzustellen, bedeutet auch, dass die Allianz das früher verkündete Ziel, Marktanteile von der Konkurrenz zurückzugewinnen, nicht erreichen konnte.

Was ist für Sie bei der Entscheidung für eine Versicherung wichtig? Persönliche Beratung durch einen Betreuer oder ein billiges Online-Angebot? Wir haben zu diesem Thema eine Umfrage gestartet, bei der sie hier abstimmen können.

Seite 95 von 97« Anfang...9394959697