Werden Sie zeit- und lebenstempo-klug

29. April 2013 von Gastautor

 

Petra-Schuseil-finde-dein-lebenstempo-cover-c289b6f2Wie fremd- bzw. selbstbestimmt können Sie arbeiten? Erwartet Ihr Vorgesetzter von Ihnen, dass Sie Ihre Projekte schnell-schnell erledigen oder lässt man Ihnen genügend Zeit zum Recherchieren, Nachdenken und Organisieren? Wie zufrieden sind Sie grundsätzlich mit Ihrem Lebenstempo auf einer Skala von 0 (= sehr langsam) bis 10 (=ist rasend schnell)?

Im ersten Kapitel meines Buches “Finde Dein Lebenstempo” kommen Sie mit viel Spaß zu Ihren Antworten: Anhand verschiedenster Übungen finden Sie heraus wie es gerade um Ihr derzeitiges Lebenstempo steht. Ich habe mir z.B. Tieranalogien überlegt: Sind Sie wie ein gemütlicher Bär unterwegs oder sind Sie schnell wie ein Gepard? Wenn man sich kennengelernt hat, frage ich zum Schluss: Sind Sie damit zufrieden? Und wenn nein, wohin soll es gehen? Wollen Sie auf die Bremse treten oder brauchen Sie einen Schubs?

In unserem Lebenstempo fühlen wir uns oft getrieben und fremdbestimmt. Das Gefühl kenne ich auch oft genug sehr gut. Ich plädiere natürlich dafür, dass wir aus dieser Haltung herauswachsen. Vom Zeitopfer zum Zeit- und Tempo-Bestimmer. Deshalb stelle ich im zweiten Kapitel verschiedene Modelle vor, die aufklären, dass ein Lebenstempo auch erstmal so ist, wie es ist. Es gibt Fakten, wie z.B. unsere Geschwisterposition oder unsere Glaubenssätze, die das Lebenstempo beeinflussen. Realitäten sind erstmal so wie sie sind. Wenn wir sie uns bewusst machen, dann können wir sie auch verändern. Übrigens der erste Schritt in Richtung Zeit- und Lebenstempo-Klugheit 🙂

In den Kapiteln 3 und 4 lernen Sie 7 Lebenstempo-Regler kennen, die die Zeitqualität und das Tempo direkt beeinflussen können. Ich stelle immer zwei Pole vor: ein Tempo-Paar. Dazu gibt es ein Trainingsprogramm … für jede Reglerseite 3 Übungen.

Der erste Tempo-Regler: schnell-schnell – besonnen.

Gehören Sie zu denen, die eher immer alles schnell und zackig erledigen oder eher zu denjenigen, die besonnen sind. Was heißt das für Sie und Ihr Lebenstempo? Haben Sie die richtige Aufgabe? Sind Sie am richtigen Platz? Die Schnellen unter Ihnen lesen 3 Übungen, mit denen Sie eine Spur langsamer werden können. Die Besonnenen dagegen probieren sich im schnell-sein aus. Denn das Lebenstempo ist vielseitig und es geht nicht immer nur um Entschleunigung.

Wenn ein Mensch weiß, ob er eher schnell oder ungeduldig arbeitet, dann sollte er dies als Führungskraft berücksichtigen. Es könnte vorkommen, dass er so manchen besonnenen Mitarbeiter/Kollegen verprellt. Zeitklug werden, ist das Stichwort. Wenn eine Führungskraft sich außerdem klar macht, welche Lebenstempo-Typen in seinem Team arbeiten, kann er sie sehr individuell fördern und einsetzen. Manche brauchen eben etwas länger, andere sind eher leise und verbergen ihre Fähigkeiten, andere können gut planen, die nächsten wieder gut improvisieren.
Der richtige Mensch am richtigen Ort findet sich dadurch in seinem Lebenstempo bestätigt. Ist zufrieden und motiviert.

Das sind die anderen 6 Lebenstempo-Regler:

ungeduldig – langer Atem
powern – verschnaufen
verplanen – improvisieren
langweilen – genießen
reagieren – agieren
laut – leise

In meinem Buch lade ich ein, auf der Skala anzukreuzen welcher Regler eher passt. So ergibt sich aus 7 verschiedenen Tempo-Facetten ein ganz individueller Lebenstempo-Typ.
Ich mache mal ein Beispiel: schnell/schnell – ungeduldig – powern – improvisieren – genießen – agieren – leise.
Für einen anderen trifft vielleicht zu: besonnen – langer Atem – powern – verplanen – genießen – reagieren – leise.
Sie sehen schon: Es gibt ganz unterschiedliche Tempo-Persönlichkeiten mit individuellen Bedürfnissen, was sich übrigens im Leben immer wieder verändern kann. Je nach Alter, Lebensumgebung oder beruflicher Ausrichtung.

Das Fazit des Buches: Jeder hat sein ganz eigenes Lebenstempo. Das richtige Lebenstempo ist für jeden individuell. Es gibt keinen Ratschlag von mir: So ist es jetzt richtig. Das muss jeder für sich selbst herausfinden. Das passiert in Kapitel 5. Ich lade ein zu experimentieren und zu improvisieren. Nehmen Sie die Zeit- und Tempowelle wie ein geschickter Surfer. Mal herrscht bester Rückenwind und Sie sind im Flow, dann wieder stecken Sie in einer Flaute. So ist das Leben. Mal langsam. Mal schnell. Alles hat seine Zeit und sein Tempo.

Und nun sind Sie dran.
Gehören Sie eher zu den Schnellen oder zu den Besonnenen? Wer hier im Blog bis 1.6.2013 mitschreibt, den Artikel über soziale Netzwerke teilt oder twittert hat die Möglichkeit mein Buch “zu gewinnen”. Mit Widmung versteht sich :-).
Ich wünsche Ihnen vergnügliche Lektüre – ganz in Ihrem Tempo.

Ihre Petra Schuseil

Wenn Sie Ihr Lebenstempo selbst gleich bestimmen wollen können Sie das Buch hier bestellen

Schlagworte: , , , ,

Kommentieren

*