Pro und Contra Franchise System

2. Dezember 2009 von Ralph Meinhold
234966_R_K_B_by_RainerSturm_pixelio.de

Alle Asse in der Hand mit einem starken Partner

Zu den Blogs, die ich regelmäßig lese gehört auch „die karrierebibel“. Hier ist mir der Beitrag „Erfolg von der Stange – Worauf Sie beim Franchising achten sollten“ besonders aufgefallen. Wir haben derzeit selbst im Bereich Baufinanzierung einen Partner für den wir auf der Suche nach Franchise Partner sind. Da in dem Bericht auch vor möglichen Risiken beim Franchise gewarnt wird, habe ich bei unserem Partner nachgefragt, wie er die erwähnten Risiken sieht: „Der Artikel beschreibt ganz gut die Probleme eines Existenzgründers. Unser Modell passt da genau hinein. Die im Artikel angesprochene 13% Misserfolgsquote ist aber keine schlechte, sondern eine ausgezeichnete Botschaft. Von „normalen“ Existenzgründungen scheitert nämlich weit mehr als jede Zweite nach 4 Jahren. Das bedeutet, als Franchisenehmer haben sie eine deutlich bessere Aussicht auf nachhaltigen Erfolg als im Alleingang. Eine Existenzgründung ist ein waghalsiges Dickicht mit hunderten von Möglichkeiten Fehler zu machen. Gerade bei den Maßnahmen, die z.B. aufwändig sind, zögern natürlich viele Existenzgründer, weil sie keine Erfahrung damit haben und den Erfolg der Maßnahmen nicht abschätzen können. Bei unserem Modell zeigen wir jedem Partner auf der Basis der Erfahrungen anderer erfolgreicher Partner, was funktioniert und was nicht und was genau er tun muss um erfolgreich zu werden und zu bleiben. Wir kennen den Weg, der Partner muss ihn „nur noch“ beschreiten. Der Vorteil: Er muss es nicht allein tun und erhält alle nötigen Hilfsmittel um sofort professionell zu agieren. Wenn es Herausforderungen gibt (und die gibt es immer) lassen sich diese in einer Gemeinschaft nun einmal besser und schneller lösen als allein.“

Franchise ist also eine durchaus lohnende und lukrative Möglichkeit der Existenzgründung. Mehr zum Thema Franchise im Bereich Baufinanzierung erfahren Sie in einem unserer kommenden Blogbeiträge.

Schlagworte: , ,

Kommentieren

*