Immer Ärger mit dem Schlüsseldienst

5. November 2009 von Gastautor

Druck„Rumms, die Tür war zu. Und ich stand draußen – im Bademantel“, erzählt Elke Müller. „Dabei wollte ich nur schnell die Sonntags-Zeitung reinholen.“ Schlüssel drinnen – Nachbar nicht da – Was tun? Eine typische Notsituation, die viele Menschen schon erlebt haben. Schnelle Hilfe versprachen bisher nur Schlüsseldienste. Aber: „320 Euro! Ich bin fast in Ohnmacht gefallen, als der Herr vom Schlüsseldienst mir die Rechnung präsentiert hat“, so Elke Müller.

Richtig beliebt ist die Schlüsseldienstbranche eigentlich nur bei Fernsehsendern. Denen liefert sie immer wieder Stoff für Reportagen mit versteckter Kamera. Inhalt: „Abzocker-Schlüsseldienste berechnen maßlos überteuerte Anfahrtspauschalen und wechseln ohne Not Schließzylinder zu Fantasiepreisen aus.“

Die Versicherungsbranche sieht bis heute keine Möglichkeiten, einem Privatkunden dieses Risiko abzunehmen. „Bei rund 700.000 Schlüsseldiensteinsätzen pro Jahr bundesweit ist das Risiko für uns unkalkulierbar.“ Diese Aussage hören wir von allen Konzernen. „Vor allem die Folgekosten für Reparaturen an Tür, Beschlag und Schließzylinder können enorm ausfallen. Die dafür kostendeckenden Versicherungsprämien würde niemand bezahlen.“

Immerhin versichern die meisten Gesellschaften mittlerweile den Schaden, der durch den Schlüsselverlust entstanden ist (Austausch der betroffenen Schließzylinder in einer Schließanlage). Die Kosten für die meist nächtlichen „Erfahrungen“ mit einem Notdienst müssen jedoch weiterhin vom „Leidtragenden“ selber bezahlt werden.

Eine Alternative bietet KeyStorage – Ihr persönliches Ersatzschlüssel-Depot, mit Tag-und-Nacht-Bringservice. Der versiegelte Kundenschlüssel wird anonym (getrennt von Kunden- und Adressdaten) und sicher eingelagert. Bei Bedarf wird der Umschlag innerhalb von 30 – 60 Minuten zugestellt. Diesen Service bieten wir in Zusammenarbeit mit unserem Partner SECURITAS bundesweit in allen Großstädten an.

KeyStorage kostet nur 4 EUR pro Monat. Bei Abschluss eines 2-Jahres-Vertrags gibt`s die Einlagerungspausche in Höhe von 12,50 EUR kostenlos dazu. Im Preis ist bereits ein Einsatz pro Vertragsjahr enthalten.

Ihre Vorteile von KeyStorage:

– Sie sind unabhängig von überteuerten Schlüsseldiensten.

– Schließzylinder, Beschlag und Tür bleiben intakt.

– Sie sparen zwischen 200 und 800 EUR an Schlüsselnotdienstkosten.

– Ihr eigener Ersatzschlüssel ist in weniger als einer Stunde bei Ihnen.

Nähere Infos dazu auch hier.

Porträt

Jürgen Steinhäuser ist Inhaber der KeyStorage e.K. und seit mehr als 15 Jahren im Bereich Beratung, Planung und Vertrieb von sicherheitstechnischen Anlagen aller Art tätig.

Speziell der Privatkunde in Deutschland hat auch im sicherheitstechnischen Bereich Bedarf an Produkten und Dienstleistungen, die die alltäglichen Probleme lösen und beseitigen. Die Unabhängigkeit von unseriösen und überteuerten Schlüsseldiensten wird mit KeyStorage im Bedarfsfall zu einem „unvergeßlichen Erlebnis“.

Schlagworte: , , , , , , , ,

1 Kommentar zu „Immer Ärger mit dem Schlüsseldienst“

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Ralph Meinhold, Ralph Meinhold erwähnt. Ralph Meinhold sagte: Neues aus dem Blog: Immer Ärger mit dem Schlüsseldienst – http://bit.ly/38dDcK […]

Kommentieren

*