Ist Ihr Drahtesel versichert?

22. Juli 2009 von Ralph Meinhold
400953_R_K_B_by_Christa-Kalz_pixelio.de

Besonderes teure Fahrräder sind oft nicht versichert

358.049 Fahrräder wechselten im Jahr 2008 nach Angaben des Bundesinnenministeriums unfreiwillig den Besitzer. Besonders hochwertige Fahrräder werden von den Dieben bevorzugt. Leider besteht bei den Bestohlenen sehr oft aber kein Versicherungsschutz und sie bleiben auf dem Schaden sitzen. Wichtig ist es zunächst einmal bei der Hausratversicherung nachzufragen, ob und in welcher Höhe Fahrräder mit eingeschlossen sind. Allerdings sollte man sehr genau nachfragen, z.B. schließen einige Versicherung einen Diebstahl in der Nacht aus – das Fahrrad ist nur von 6 bis 22 Uhr versichert. Oft ist ein Fahrrad auch nur mit einer Pauschalsumme versichert, meist entspricht diese Summe aber nicht dem tatsächlichen Wert.

Einige Unternehmen bieten spezielle, separate Fahrradversicherungen an. Der Versicherungsschutz erstreckt sich nicht nur auf den ganzen Tag, es können auch grob fahrlässig verursacht Schäden und Transportschäden (Zug, Flugzeug, Fahrradträger) mit eingeschlossen werden. Es wird immer der Neupreis erstattet, also die Summe die erforderlich ist ein gleichwertiges Fahrrad zu kaufen.

Und? Lassen Sie nun Ihren Drahtesel versichern?

Schlagworte:

Kommentieren

*