Sind alle Versicherungen sinnvoll?

15. Juli 2009 von Ralph Meinhold

Durchschnittlich sechs Versicherungen haben die deutschen Bundesbürger, für die sie pro Jahr 1780 Euro zahlen. Aber es sind oft auch Versicherungen dabei, über deren Sinnhaftigkeit sich streiten lässt.  Allen voran sei hier die Alien Versicherung genannt. Sollte man von Aliens entführt und als Versuchskaninchen missbraucht werden, bekommt man von dem Versicherungsunternehmen 5000 Euro Entschädigung. Alles, was man braucht, ist ein beglaubigtes Gutachten der zuständigen Polizeiinspektion. Ein weiteres Beispiel für Versicherungen, bei denen die Kosten-Nutzen-Rechnung fraglich ist,  ist die sogenannte Hochzeitsversicherung. Versichern kann man mit dieser Versicherung z.B.  den Verlust der Trauringe, eine Beschädigung des Brautkleides oder die Veruntreuung einer Anzahlung für das Restaurant.

Es gibt weitere Versicherungen, die weniger ausgefallen sind, die aber möglicherweise trotzdem überflüssig sind. Ein Beispiel ist hier die Versicherung, die beim Autokauf die Differenz zwischen Neupreis und Zeitwert ausgleicht. Bei Totalschaden oder Diebstahl entsteht so keine Differenz für den Versicherungsunternehmer. Eine Nachfrage bei der Kfz-Versicherung lohnt hier, da dieses Risiko sowieso bei den meisten Kasko-Versicherungen abgedeckt ist.

Glasversicherungen gehören auch zu den nicht besonders sinnvollen Versicherungen für den durchschnittlichen Haushalt, da das Risiko eines Glasbruchs sehr gering ist, die Prämien aber sehr hoch sind. Meist hat man, wenn man die Versicherung nicht abschließt, nach kurzer Zeit bereits die Schadenskosten gespart.

Eine Reisegepäckversicherung klingt eigentlich sehr nützlich, leider sind die Leistungsausschlüsse der Versicherungsunternehmen meist so umfassend, dass man nur in den seltensten Fällen wirklich sein Geld bekommt.

Selbstverständlich ist dieser Text nur als Denkanstoß gedacht, ob für den Verbraucher wirklich jede seiner Versicherungen sinnvoll ist. Am besten Sie fragen einen Versicherungsfachmann Ihres Vertrauens.

Interessieren würde mich aber doch, welche Versicherung Sie für sinnlos oder skurril halten. Vielleicht gibt es ja noch eine speziellere Risikoabdeckung  als die Alien Versicherung?!

Schlagworte: , ,

1 Kommentar zu „Sind alle Versicherungen sinnvoll?“

  1. Welche Versicherungen sind sinnvoll? Gute Frage. Es gibt Menschen, die sich gerne gegen alles absichern wollen. Und an diese wenden sich meist die “sinnlosen” Versicherungen. Ich habe beispielsweise eine unter http://www.golf-insurance.de/golfer/versicherungen/67?task=view gefunden. Hier kann man sich gegen ein Hole in One versichern inklusive Zeckenbisse und Bienenstiche. Jetzt fragt sich, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Hole in One ist? Ich finde, es zeugt von Abenteuerlust, locker auf den Golfplatz zu gehen und auch mal ein Hole in One ohne Versicherungsschutz zu riskieren? Oder über offene Felder zu wandern ohne zu vermuten, von einem Alien entführt zu werden!

Kommentieren

*